STH bei den French Open 2010

Mit der gleichen Mannschaft wie auch schon in Elmshorn konnte die STH bei den French Open 2010 in Straßburg antreten. Präsentierte man sich doch in guter Verfassung war such dieses Mal leider kein Sieg zu erreichen.

Das Los bescherte den Heidelberger Takraten Daniel S. (Tekong), Geng (Striker) und Alex (Feeder) eine schwere Gruppe in der sie sich gegen jeweils die ersten Mannschaften aus Elmshorn (Turniermitfavorit), Straßburg und Österreich behaupten mussten.

Im ersten Spiel gegen Straßburg konnte man lange gut mithalten und verlor nur knapp. Im Spiel gegen Elmshorn 1 war man weitestgehend ohne Chance und verlor deutlich in zwei Sätzen. In einem spannenden Match gegen Österreich konnte man sich im ersten Satz eine 18:16 Führung herausarbeiten, verlor dann aber noch unglücklich mit 21:19. Im zweiten Satz konnte ein 5 Punkte Rückstand noch einmal wettgemacht werden, der Satzgewinn war jedoch auch wiederum nicht drin.

Im Doppel trafen Daniel S. und Alex auf eine schlagbare Pariser Mannschaft. Leider fehlte zu Beginn etwas die Koordination im Spiel, so dass man schnell in einen Rückstand geriet, der so leicht nicht mehr aufzuholen war. In einem zweiten kämpferischen Satz gelang es den Heidelbergern jedoch auch nicht "den Sack zuzumachen".

Tags: